Pfarrgemeinde St. Cäcilia

Unsere Pfarrgemeinde umfaßt die Stadtviertel Harthaus und Neugermering, wobei gegen Westen die "Spange" die Grenze bildet. Da wir im Einzugsgebiet von München liegen, sind wir eine typische Großstadtpfarrei. In unserem Gemeindegebiet leben ca. 4.500 Katholiken.
Zu unserer Pfarrgemeinde gehören zwei Kindergärten:
St. Cäcilia I, St. Cäcilia-Str. 3
Tel. 089 - 84 62 22
Kinderhaus St. Anna, Luitpoldstr. 2
Tel. 089 - 841 29 04

Seit 1. September 2010 ist St. Cäcilia Teil der Stadtkirche Germering unter der Leitung von Herrn Pfarrer Andreas Christian Jaster. Ansprechpartnerin für St. Cäcilia ist Gemeindereferentin Frau Barbara Maurus, Tel. 089 - 89 41 54 12.

Die Seelsorger der gesamten Stadtkirche wollen den Menschen die Frohbotschaft Gottes nahe bringen, ihnen die Liebe Gottes verkünden und sie zur Mahlgemeinschaft einladen. Außerdem wollen wir - wie es auch in den Leitgedanken der Stadtkirche verankert ist - allen Menschen Heimat sein, Heimat geben und erhalten. Ferner sind die Mitarbeiter - hauptamtliche wie ehrenamtliche - bemüht, ursprüngliches Christentum zu leben.

Zur Geschichte der Pfarrei

Die verkehrstechnisch günstige Lage an der Bodenseestraße und der Bahnlinie München-Herrsching förderte seit den 50er Jahren eine willkommene Siedlungsmöglichkeit, so dass bald der Wunsch laut wurde, für die beiden rasch wachsenden Ortsteile Harthaus und Neugermering eine eigene Kirche zu bauen. So beschloß die kath. Kirchenverwaltung Germering auf Grund einer Anregung des Erzbischöflichen Ordinariates am 28. Juli 1957 die Errichtung einer Filialkirche unter dem Namen “St. Cäcilia” mit dem Sitz in Neugermering. Die Lage der Kirche an der Landsberger Straße, einer großen Verkehrsarder mit ständig flutendem Verkehr, stellte den Erbauer der Kirche, Herrn Architekten Walter Ehm, in der Planung vor manche Probleme. Man hatte sich entschlossen, eine Kirche im modernen Stil zu bauen, dem aber der altchristliche Stil der Basilika zugrunde lag.
So kam es am 15. Mai 1959 zum 1. Spatenstich und am 6. September 1959 zur Grundsteinlegung. In 1 1/2 jähriger Bauzeit entstand dann unsere Kirche, die am 23. Oktober 1960 durch Weihbischof Dr. Johannes Neuhäusler konsekriert wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand sie jedoch fast noch “auf der grünen Wiese” am Rande der Gemeinde Germering. Kein Mensch konnte damals vorausahnen, dass sich im Pfarrgebiet von St. Cäcilia eine Besiedelung größten Ausmaßes vollziehen würde; denn die Wohnanlagen an der Augsburger Straße (der heutigen Münchener Straße), der Wittelsbacher-, der Maximilian- und Kurfürstenstraße entstanden erst später.
Mit der Einweihung des neuen Pfarrzentrums am 18. Juni 1972 blühte dann das pfarrliche Leben richtig auf.