Gruppen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktiven Gruppen der Pfarrei St. Martin.

 

Förderkreis Alte Dorfkirche

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung über den schlechten baulichen Zustand der Kirche St. Martin, alt, die unter Denkmalschutz steht, durch Pfarrer Wolfang Lanzinger am 2. Juli 2001 kam es spontan zur Gründung des Förderkreises. Von den etwa 50 Anwesenden trugen sich 38 als Gründungsmitglieder ein.

Hauptziele des Förderkreises Freunde der Alten Dorfkirche St. Martin Germering sind die Erhaltung der Kirche und des Kirchturmes St. Martin „alt“ in ihrer baulichen Substanz sowie in ihrer Ausstattung, damit sie einem der wenigen Kulturdenkmäler Germerings angemessen sowie insbesondere auch der Nutzung für gottesdienstliche und kulturelle Zwecke würdig ist.

Der Förderkreis will zu einer langfristigen Finanzierung anstehender Sanierungs-,  Renovierungs-, Instandhaltungs- und ggfs. auch Anschaffungsmaßnahmen beitragen:

- durch regelmäßige, jährliche Beiträge der Mitglieder (Planungs-/Finanzierungssicherheit),
- durch handwerkliche Arbeiten und Hilfsdienste  (Kostenminimierung),
- durch Werbung für das zweckgebundene Spendenaufkommen,
- durch Gewinnung und Unterstützung von Benefizveranstaltungen und
- durch Information der Öffentlichkeit.

Der Förderkreis will bei den von der Kirchenverwaltung oder dem erzbischöflichen Ordinariat (Baureferat) eingeleiteten Sanierungs-, Instandhaltungs- und Anschaffungsmaßnahmen beratend mitwirken, diese Maßnahmen ideell mittragen oder solche selbst anregen.

Derzeit gehören dem Vorstand an:

- Werner Cröniger, Vorsitzender
- Marcus Guckenbiehl, stellv. Vorsitzender
- Christian Kube, stellv. Kirchenverwaltungvorstand
- Johanna Stadler
- Peter Diermeier
- Anton Sepp

Ehrenmitglieder:

- Pfr. Wolfgang Lanzinger
- Bruno Baier

Beitrittserklärung und Satzung können über das Pfarrbüro angefordert werden.

Frauenkreis - Einfach zum Nachdenken

  • Wir sind ein offener Kreis für Frauen aller Altersgruppen und treffen uns in der Regel jeden zweiten Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr im Tagungsraum von St. Martin
  • Unsere besinnlichen, religiösen, kreativen und kulturellen Angebote sind breit gefächert.

Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie St. Martin ist Teil des Kolpingwerkes Deutschland, einem Verband mit rund 270.000 Mitgliedern in 27 Diözesanverbänden. Die Kolpingsfamilie ist ein soziales Netzwerk, das gekennzeichnet ist von der Fürsorge und der Verantwortung der Mitglieder füreinander. Wir verstehen uns als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Als Teil der Zivilgesellschaft gestalten und prägen Kolpingsfamilien das Gemeindebild und die Lebensverhältnisse der Menschen. Mit dem Motto "verantwortlich leben, solidarisch handeln" haben wir als Verband die Zielsetzung Adolph Kolpings aufgegriffen, sich als guter Christ in Familie, Beruf und Arbeitswelt, Staat und Gesellschaft zu bewähren. Zugleich haben wir damit unseren Anspruch formuliert, ein katholischer Sozialverband zu sein. In diesem Sinne lebt und arbeitet auch diese Kolpingsfamilie.

Die Kolpingsfamilie Germering wurde am 19. Februar 1988 in der Pfarrgemeinde St. Martin gegründet. Sie sieht sich heute als Kolpingsfamilie der Stadtkirche Germering und freut sich auf Interessierte aus den Pfarreien St. Cäcilia und St. Johannes Bosco.

Die Kolpingsfamilie soll ein Verbindung aller Generationen sein, die Orientierung, Lebenshilfe und Gemeinschaft gibt – auf der Basis christlicher Werte. Die Kolpingsfamilie Germering versucht hier ein kleines Angebot zu schaffen für Mitglieder und Interessierte aller Altersgruppen.

Wir freuen uns, wenn das Angebot zahlreich angenommen wird. Interessierte sind herzlich willkommen. Wir freuen uns besonders, wenn auch in den nächsten Jahren weiterhin junge Familien neu aufgenommen werden und die Kolpingsfamilie bereichern. An dieser Stelle auch ein Dank an alle, die sich auf viele verschiedene Arten in der Kolpingsfamilie engagieren, denn damit ist und bleibt die Kolpingsfamilie lebendig.

Uns liegt besonders am Herzen, das Programm an den Bedürfnissen hier in der Stadtkirche Germering auszurichten und weiterzuentwickeln. Angebote, die einen kleinen Beitrag zur positiven Entwicklung der Gesellschaft leisten sollen, und die natürlich allen Beteiligten Freude und Spaß machen sollen. Ideen und Wünsche nehmen wir gerne an und versuchen einen Weg zur Umsetzung zu finden. Damit die Kolpingsfamilie weiterhin lebendig und attraktiv bleibt!

Vorstand

  • Raphael Cröniger, Vorsitzender
  • Stefan Mais, stellvertretender Vorsitzender
  • Andreas Christian Jaster, Präses
  • Werner Eckl, Kassierer
  • Wolfgang Haberl, Bezirksvertreter
  • Armin Krebs, Schriftführer
  • Claudia Christof-Reichl, Beauftragte Kreativthemen

Die Kolpingsfamilie hat auch eine eigene Internet-Seite, die aktuellen Termine finden Sie hier.

Ministranten & Pfadfinder
Ökumenischer Bibelkreis für Frauen

Spurensuche in der Bibel

- Auf kreative und ganzheitliche Weise biblische Erzählungen gestalten und erleben
- Die Lebenserfahrung und -weisheit biblischer Gestalten für unser Leben deuten
- Den Glauben anhand biblischer Geschichten vertiefen und einander im Glauben stärken 

Wir treffen uns jeweils am letzten Montag im Monat um 19.30 Uhr im Pfarrhaus St. Martin, Marquartweg 6

Seniorentreff St. Martin

Der Seniorentreff St. Martin trifft sich regelmäßig einmal monatlich am dritten Donnerstag um 14 Uhr im Pfarrsaal St. Martin bei Kaffee und Kuchen. Alle älteren Bürgerinnen und Bürger – unabhängig von ihrem religiösen Bekenntnis – sind herzlich willkommen.

Wir unternehmen jährlich einen Ausflug.

 

Das aktuelle Jahresprogramm finden Sie hier oder im Schaukasten von Sankt Martin.

17. Januar  

Spielenachmittag

"Bingo" mit Dr. Diazzi

21. Februar  

Fasching!

Heiterer Bairischer Nachmittag

21. März  

Gedanken zur Fastenzeit

mit Frau Ingrid Streun

16. April  

Gottesdienst mit Krankensalbung

Pfarrkirche St. Martin, anschließend Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal

23. Mai  

Vortrag "Weißer Ring"

Achtung: Terminänderung wegen Referenten

13. Juni  

Singen in den Sommer

18. Juli  

Sommerfest

mit dem Ehepaar Stark

19. September  

Tagesfahrt nach Rohr in der Hallertau

Informationsblatt erscheint rechtzeitig

Änderungen vorbehalten